16. Tag
 

Um 07:30 Uhr verlassen wir Mt. Isa und fahren nach Cammooweal, einst ein wichtiges Zentrum für den Viehbetrieb. Der Barkly Highway führt uns ins Nördliche Territorium an einigen der grössten Rinderfarmen der Welt vorbei. An beiden Strassenseiten fahren wir an zahlreichen Termitenhügel vorbei. Am Mittag kommen wir in Barkly Homestead an. Der Ort hat nur ca. 300 Einwohner wobei das im Outback schon viel ist.... Früher hat man hier das Vieh in speziellen Pools gebadet um es von Zecken zu befreien.

Nördlich von Tennant Creek, bei der Ortschaft Three Ways gelangen wir nun auf den Stuart Highway und folgen ihm bis Renner Springs, einer typisch australischen Outback Siedlung am Rande der Strasse. Hier befindet sich auch unser heutiges Nachtquartier. Bis spät in die Nacht hinein stoppen hier Road Trains. Diese Gigantischen Trucks können bis zu 65m lang sein. Sie besitzen zwischen 64 und 72 Räder wobei jedes ca. 700.- AU$ kostet. Angetrieben werden sie von einem 15 Liter Motor mit 500 bis 600 PS welcher 24 bzw. 32 Gänge besitzt (Crash-Box). Sie können bis zu 120 t transportieren und erreichen eine Geschwindigkeit von ca. 100 km/h. Der Verbrauch liegt bei ca. 2 Litern pro Kilometer !!

Barkly Highway

Auf dem Weg von Mt. Isa nach Cammooweal

Cammooweal

kleine Ortschaft mit ca. 300 Einwohnern

Termitenhügel

Termitenhügel sind im Outback zahlreich anzutreffen

Termitenhügel

Termitenhügel sind im Outback zahlreich anzutreffen

Termitenhügel

Termitenhügel sind im Outback zahlreich anzutreffen

Roadtrain

Roadtrain in Renner Springs

Roadtrain

Roadtrain in Renner Springs

Roadtrain

Irgendwo im Northern Territory

 

 

 

 

.