17. Tag
 

Nach einem kleinen Morgen Spaziergang (ca. 2km) verlassen wir Renner Springs. Unser erster Halt ist die kleine Ortschaft "Daly Waters" mit ihrer charakteristischen Outback Kneipe. Weiter nördlich erreichen wir Mataranka Homestead, einst ein wohlbekanntes Outback Anwesen, dessen Geschichte in dem klassischen australischen Roman und Film "We of the Never Never" festgehalten ist. Mataranka ist aber auch für seine Thermalquelle bekannt. Im Wald wohnen aber auch 1000-ende von roten Flugfüchsen.

Die Ursprungsquelle der Thermalquelle heisst Rainbow Springs. Aus dieser Quelle entspringen täglich 30.8 mio. Liter Wasser. Schliesslich fliesst das ganze Wasser in einen Fluss. In diesem Fluss darf man auch baden. Es gibt hier zwar Krokodile, aber nicht die gefährlichen Saltys sondern nur die Freshies (Süsswasserkrokodile). Diese sind zum einen viel kleiner (max. 2 bis 2.5m) als ihre vorwiegend im Salzwasser lebenden Kollegen (bis 7m) und andererseits auch sehr scheu. Zu ihrer Nahrung gehören hauptsächlich kleinere Tiere wie z.B. Fische, etc.

Nach einem erholsamen Bad gehts wieder weiter bis nach Katherine. Hier habe ich mir mein erstes Didgeridoo (auf dem Foto das rechte) gekauft. Es stammt von Ken Wark. Geboren wurde Ken 1947 in der nähe des Roper Rivers im Osten vom Arnhem Land. Er gehört zum Munungurr Stamm und spricht den Balummumu Dialekt.

Daly Waters

Das charakteristische Outback Pub

Daly Waters

Es scheint, als ob jeder der hier war, etwas kleines an die Wand pappt...

Mataranka

1000-ende Flugfüchse machen einen riesen Krach

Mataranka

Flugfüchse

Flying Fox

roter Flugfuchs

Mataranka

Das Wasser der Thermalquelle entspringt mit ca. 34°C

Mataranka

Rainbow Springs - die Ursprungsquelle

Mataranka

Das Thermalwasser mündet in diesen Fluss

Mataranka

Das Thermalwasser mündet in diesen Fluss

 

 

 

 

 

.