27. Tag
 

Um 07:30 Uhr verlassen wir Alice Springs und fahren zu unserem ersten Stopp in Standley Chasm wo wir nach ca. 30 Minuten Fahrt ankommen. Nach einer Stunde fahren wir weiter nach Hermannsburg. Eine Mission die von deutschen Lutheraner Missionaren errichtet wurde. Heute wohnt da eine Aborigine Community und deshalb darf man sich nur innerhalb des Missionar-Komplexes aufhalten. Alles andere ist Eigentum der Aborigines und man bekommt schnell Ärger. Da wir mitten im Aborigine Land sind, müssen wir auch eine Genehmigung für die Zugangsstrasse kaufen. Diese kostet jedoch nur ein paar Dollar.

Wir haben nun 200 km auf unbefestigter Strasse vor uns. Vorbei an den eigenartigen Grastrees und dem Kometen Krater "Gosse Bluff" bis zum Wataranka Nationalpark. Unser Ziel ist der Kings Canyon im Nationalpark wo wir dann auch um 16:00 Uhr ankommen. Die Sonne brennt zwar immer noch auf unsere Haut aber trotzdem machen wir die 6km Wanderung auf dem Canyon. Die Aussicht und die Felsformationen sind wirklich beeindruckend.

Im Camp  werden wir immer wieder von neugierigen Dingos beochbachtet. Obwohl man diese Tiere nicht füttern sollte, beobachten wir immer wieder Leute, die wegen einem Foto die Tiere füttern.

Standly Chasm

Standly Chasm

Standly Chasm

Hermannsburg

Lutheraner Mission

Grastree

Gosse Bluff

Meteoriten Krater

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Wasserloch auf dem Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Kings Canyon

Dingo

Dingo auf unserem Camp

 

 

 

 

 

 

 

.